english | deutsch | hrvatski

Villa Drago

Vila Drago

Die Villa Drago liegt am äußeren Ende auf einer wunderschönen Halbinsel nur 3,5 km von der Stadt Hvar entfernt und ist per Auto, Boot oder Fahrrad leicht erreichbar. Sie wurde im Jahr 2000 erbaut und sie verfügt über 5 Appartments in denen zwischen 2 und 4 Personen untergebracht werden können.

Vila DragoDie Villa, die sich direkt am Meer befindet, zeichnet sich durch vielerlei Annehmlichkeiten aus. Das terrassenförmig angelegte Haus bietet einen atemberaubenden Blick aufs Wasser und die ganze Bucht − was gibt es Schöneres als bereits beim Aufstehen dem Rauschen des Meeres lauschen zu können? Der vorhandene Swimmingpool ist besonders bei Kindern sehr beliebt und der weitläufige, eigene Badestrand mit Süßwasserdusche, Strandliegen und natürlichem Schatten lädt zum Erholen geradezu ein. Die Unterwasserwelt in der Bucht eignet sich hervorragend zum Schnorcheln, zusätzlich steht den Gästen ein Tretboot, sowie ein Kanu für die Erkundung der Umgebung zur Verfügung. Die Villa Drago verfügt über eine eigene Bootsanlegestelle, sodass Sie gerne Ihr eigenes Boot mitbringen können. Eine Sliprampe ist in unmittelbarer Nähe vorhanden, bei Bedarf steht dort auch ein Kran zur Verfügung. Der gemauerte Grill befindet sich auf einer großen Terrasse mit gemütlichen Sitzplätzen und ist bei den Gästen sehr beliebt. Wenn Sie nach einem Ort weit weg von Alltagsstress, Lärm und überfüllten Stränden suchen, dann ist die Villa Drago der ideale Ort um dort Ihre Ferien zu verbringen.

Vila DragoAlle Appartements sind modern und zweckmäßig eingerichtet und verfügen über Küche, Badezimmer, Klimaanlage und TV, sowie eine eigene Terrasse oder einen Balkon mit Meerblick. Eigene Parkplätze sind vorhanden und es gibt ausreichend Platz für einen Bootsanhänger. Direkt gegenüber der Villa Drago liegt der Campingplatz "Vira" (zu Fuß/per Auto, Boot oder Kanu schnell erreichbar), welcher auch über ein kleines Lebensmittelgeschäft verfügt. Ebenfalls nur wenige Minuten entfernt befindet sich ein Restaurant mit Fisch- und Fleischspezialitäten. Sie müssen also keine weiten Wege zurücklegen um ruhige, entspannte Ferien verbringen zu können. Wer gerne etwas mehr Trubel hat, für den empfiehlt sich die Stadt Hvar mit ihren zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften, sowie einer Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten und den Wassertaxis zu den Pakleni otoci. Ihre Gastgeber sprechen Deutsch, Englisch und Kroatisch.

Villa Drago - der optimale Ort für einen perfekten Urlaub!

Die Insel Hvar

Mit 2718 Sonnenscheinstunden im Jahr ist die Insel Hvar die sonnigste Insel der Adria. Die viertgrößte Mittelmeerinsel hat seinen Besuchern viel zu bieten. Die Geschichte reicht bis ins prähistorische Zeitalter zurück, die Zeugnisse dafür wurden in den Höhlen "Grapceva spilja" und "Pokrivenik" gefunden. Später wurde sie von den Griechen, den Römern, den Byzantinern, den Venezianern, von Napoleon und den Habsburgern beherrscht. Viele Bauwerke aus dieser Zeit sind noch zu besichtigen. Heute ist die Insel vor allem für seine beeindruckenden Lavendelfelder − Hvar wird auch Lavendelinsel genannt − und die malerischen Weinberge, sowie seine zahlreichen schönen, oftmals unberührten Strände bekannt. 2010 wurde Hvar vom renommierten Reisemagazin Travel+Leisure auf Platz 5 der 10 schönsten Inseln weltweit gewählt. Mehrmals täglich gibt es Fährverbindungen von Split oder Drvenik. Das Klima ist auch im Winter angenehm mediterran. Während im Sommer hauptsächlich Bade- und Bootstouristen Hvar besuchen, sind es im Frühjahr und Herbst viele Radtouristen, welche die Insel erkunden.

Die Stadt Hvar bietet unzählige Restaurants und Bars und ist bekannt für das rege Nachtleben, was immer wieder viele Prominente und natürlich junge Leute auf die Insel lockt. Doch auch die vielen Geschäfte und Cafes erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Yachthafen ist stets gut belegt, auch viele Kreuzfahrtschiffe legen in Hvar Stadt an. Die Städte Starigrad und Jelsa laden zum gemütlichen Bummeln durch die kleinen Gassen und Vrboska mit seiner wehrhaften Kirche erinnert durch seine Kanäle sogar ein wenig an Venedig. Über das ganze Eiland verteilt liegen viele kleine beschauliche Gemeinden, die Vegetation ist abwechslungsreich und auch Berge vermisst man hier nicht. Die Südseite der Insel erreicht man durch einen einspurigen Tunnel. Sie bietet ruhige Buchten zum Baden und einen guten Blick auf die Insel Scedro. Am östlichsten Punkt befindet sich der Fährhafen Sucuraj − ein nach wie vor verschlafenes Örtchen mit Blick aufs Festland mit dem Biokovo-Gebirge. Die Insel Hvar hat also für jeden Anspruch das Passende und ist eines der wundervollsten und exclusivsten Reiseziele für Gäste aus aller Welt.

Die Stadt Hvar

Die Stadt Hvar bietet alles um ihren Besuchern einen unvergeßlichen Urlaub zu bereiten. Das alte Stadtzentrum ist von romanischen Mauern aus dem 13. Jahrhundert umgeben und die Stadttore, die im Jahre 1454 erbaut wurden sind auch heute noch intakt.Ob sie die Museen, Kirchen oder Klöster besichtigen, auf der Suche nach einem Mitbringsel durch die kleinen Gässchen schlendern oder bei einem Kaffee am Hafen das mediterrane Flair genießen, für jeden ist das Richtige geboten. Am besten spürt man die besondere romantische Atmosphäre Hvars am Marktplatz mit seinen vielen Bars und Restaurants umringt von Gebäuden aus längst vergangener Zeit. Wohl auch deshalb ist er für Einwohner und Besucher gleichermaßen der Treffpunk. In zahlreichen Restaurants können Sie die einheimische Küche genießen – von frischen Fisch über hausgemachten Käse und köstlichem, dalmatinischem Räucherschinken bis zu der exzellenten Weinauswahl und nicht zuletzt den berühmten Oliven und Olivenölen.

Wenn Sie nach einem entspanntem Tag am Meer noch nach ein bisschen Unterhaltung für die Abendstunden suchen, bietet die Stadt Hvar mit ihren Nachtklubs, Cocktailbars und den Strandterrassen mit live Jazzmusik entlang der alten Hafenpromenade ein reichhaltiges Angebot.

Appartements

Appartement 1 - für 2-4 Personen

Appartement 2 - für 2 Personen, 1 Beistellbett möglich

Appartement 3 - für 2 Personen, 1 Beistellbett möglich

Appartement 4 - für 2 Personen, 1 Beistellbett möglich

Leistungen

Folgende Leistungen sind in unseren Preisen inkludiert:

— Bettwäsche
— Hand– und Duschtücher
— eigener Parkplatz
— Benützung des Grills
— Benützung des Kanus
— Benützung des Tretbootes
— Liegestühle im Pool– und Strandbereich
— Süsswasserdusche im Strandbereich
— Benützung der Bootsanlegestelle

Die Küchen der Appartements sind ausserdem mit Kühlschrank, Besteck, Koch– und Essgeschirr ausgestattet.

Jedes Appartement verfügt über ein TV–Gerät mit SAT–Anschluss, sowie eine eigene Terrasse mit einem großem Tisch und ausreichend Sitzplätzen.

Im Pool–/Grillbereich gibt es zusätzlich einen extra grossen Tisch mit Sitzplätzen zum gemütlichen Beisammensein. Spül– und Kochnische sind hier ebenfalls vorhanden.

Bildergalerie

Sehenswertes

Die Festung Trdava Spanjola, die 1557 erbaut wurde, ist wohl eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Hvar. Auf einem Hügel oberhalb der Stadt ist sie mit dieser über die alten Stadtmauern verbunden. Das Arsenal, Europas ältestes Stadttheater beherbergte einst die Galeere der Stadt. Es liegt im Stadtzentrum von Hvar, direkt an der Promenade und ist das beeindruckendste Beispiel säkularer Architektur. Noch heute ist es ein Theater und es beherbergt das Museum der modernen Kunst. Andere Sehenswürdigkeiten die Sie nicht verpassen sollten sind die Sv. Stjepan−Kathedrale am Hauptplatz, die Stadtloggia − ein ehemaliger Fürstenpalast − ebenfalls am Hafen, die Benediktinerinnenabtei in der Altstadt, welche eine Ikonensammlung von Hannibal Lukic zeigt und wo die Nonnen noch heute die Fasern der Agave verarbeiten und das Franziskanerkloster mit seiner Kirche und dem Museum im Süden der Stadt. Die bekannten Pakleni Inseln (Pakleni otoci) können Sie vom Hafen Hvars mit einem Taxiboot in kurzer Zeit erreichen. Auf dem St. Nicholas Hill etwas außerhalb der Stadt steht das Fort Napoleons, welches er 1811 errichten lies. Heute wird es als ein Observatorium und seismologisches Zentrum genutzt und ist nur von außen zugänglich. In der Nähe − Richtung Vira − finden Sie rechts oberhalb der Hauptstraße auch das Restaurant Panorama, das neben gutem Essen einen einzigartigen Blick über Hvar und die Inseln in der Umgebung bietet. Der ideale Platz um den Sonnenuntergang und einen wundervollen Abend zu genießen. Alle nützlichen Informa"ionen zur Stadt mit Veranstaltungen, interaktivem Stadtplan, allen wichtigen Adressen uvm. finden Sie hier: Hvar

Die ehemalige Inselhauptstadt Starigrad liegt am Ende einer langen Bucht und war die Heimat des Dichterfürsten Hektorovic. Sowohl die entzückende Altstadt mit seinen vielen Gässchen als auch das "Ager-Feld" direkt hinter Starigrad, gehören zum UNESCO−Weltkulturerbe. Der Norden von Starigrad ist Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Halbinsel Kabal − eine sehr ursprüngliche Gegend mit Schotterstraßen und weitgehend menschenleeren Buchten. Viele Wachtürme aus byzantinischer und römischer Zeit zieren die Küstenlinien, teilweise noch gut erhalten. Vrboska ist bekannt für die eindrucksvolle Festungskirche "Sveti Lovro". Im Zentrum des beschaulichen Örtchens wurden die Häuser entlang eines schmalen Meeresarmes erbaut wodurch es ein wenig an Venedig erinnert.Vrbanj, in einer fruchtbaren Ebene gelegen, ist der flächenmäßig größte Ort. Die Häuser weisen Schießscharten auf, welche zum Schutz gegen Piraten angelegt wurden. Jelsa war einst das Schiffsbauzentrum von Hvar. Heute lädt die Hafenpromenade mit ihren Pappeln und Palmen zum gemütlichen Bummeln ein. Oberhalb der Stadt liegt "Tor", die wohl berühmteste Ruine Hvars. Es ist ein ehemaliger griechischer Beobachtungsposten aus dem 3. Jahrhundert, unweit davon finden sich die Ruinen einer einstigen römischen Festung. Zavala liegt im Süden von Hvar, gesäumt von Rebstöcken. Die Südseite ist karg bewachsen und dünn besiedelt bietet aber viele kleine Strände und auch Taxiboote auf die Insel Scedro. Auf 350 Metern Höhe liegt die ehemalige Hirtensiedlung Humac. Die Siedlung steht unter Denkmalschutz, war lange verlassen, doch heute dienen die noch intakten Häuser während der Ernte wieder als Unterkunft. Die Konoba von Humac bietet herrliche selbstgemachte, biologisch angebaute Spezialitäten. Auch die Besichtigung der "Grapceva spilja" wird von hier aus angeboten. In der Höhle wurden Relikte aus der Zeit von 4500 v. Chr. entdeckt und auch Stalagmiten und Stalaktiten sind hier zu bewundern. Am östlichsten Punkt von Hvar findet sich das kleine Hafenörtchen Sucuraj von dem aus in kurzen Abständen die Fähren nach Drvenik an− und ablegen. Vom Leuchtturm aus hat man einen eindrucksvollen Ausblick auf das Biokovo-Gebirge. Die Details zu diesen und weiteren Sehenswürdigkeiten finden Sie auf unserer Seite "Ausflüge".

Ausflüge

Auf Hvar gibt es viel zu sehen − sowohl landschaftlich als auch kulturell. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, hier eine Übersicht zu den bekanntesten Ausflugszielen.

Stadt Hvar "Grad Hvar"
"Fortezza Spanjola"
Von den Venezianern auf den Ruinen einer illyrischen Feste um 1574 errichtet. Bei einer Pulverexplosion großteils zerstört, anschließend wieder aufgebaut. Die Aussicht auf die Stadt und die Paklenis ist beeindruckend, das Amphorenmuseum sehenswert. Eine kleine Bar im Zentrum der Festung sorgt für Erfrischungen.

"Sveti Stjepana − Dom von Hvar und das Museum"
Die Kirche am oberen Ende des Hauptplatzes ist dem ehemaligen Papst und Märtyrer gewidmet. Die Kathedrale stammt aus dem 16. Jahrhundert, der Glockenturm gilt als einer der schönsten Dalmatiens. Direkt angebaut ist der Bischofspalast, ein ehemaliges Benediktinerkloster. Es zeigt sakrale Kunst und eine Inschrift aus dem Jahre 1249.

"Arsenal"
Der einstige Stützpunkt der Galeere, direkt am Hafen, wurde 1579−1611 erbaut. Eines der ersten Volkstheater in Europa, von außen in Originalform erhalten. Die Logen im Inneren stammen aus dem 19. Jahrhundert. Heute ist es Ausstellungsort für Gemälde internationaler Künstler.

"Benediktinerabtei"
Gegründet 1664 die Nonnen seit etwa 130 Jahren Spitzendecken aus getrockneten Agavefasern her, alte Werke dieser Kunst und die Ikonensammlung von Hannibal Lukic sind ebenfalls zu sehen.

"Kirche Sveti Marko"
Heute sind nur noch die Apsis und der Glockenturm erhalten. Sie liegt am Hafen westlich nach hinten versetzt. Sehenswert ist die hier untergebrachte Archäologische Sammlung und das Lapidarium von Dr. Grga Novak.

"Franziskanerkloster"
Gegründet 1461 befindet sich das Kloster südlich entlang der Hafenpromenade und beherbergt das Grabmal des Dichters Hannibal Lukic, wertvolle Gemälde und einzigartige Schriftstücke. Im Hof erwartet Sie eine 200 Jahre alte Zypresse mit einzigartiger Wuchsrichtung.

"Pakleni octoci"
Den Ausflug zu den Pakleni Inseln sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen. Die Taxiboote auf die Inseln starten im kleinen Hafen, auch Tagesausflüge nach Korcula, Vis und Brac werden hier angeboten. Die größte der Pakleni Inseln ist Sv. Klement. Auf den Paklenis finden Sie zahllose einsame Strände und eine besondere Vegetation. Mehrere Restaurants und Cafes sorgen dort für Ihr leibliches Wohl und auch Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden.

Stari Grad
Einstige Inselhauptstadt und Heimatort des Dichters Petar Hektorovic. Sein "Schloss Tvrdalj" ist sehenswert. Die letzte Ruhestätte fand er im Dominikanerkloster, nur 200 m von seinem Palast entfernt, wo auch archäologische Inschriften, sowie ein sakrales Museum zu besichtigen sind. Die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen und alten Häusern gehört, wie die hinter der Stadt beginnenden Ager–Felder, zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der Kathedrale Sv. Stjepan am Kirchplatz, der Kirche Sv. Nikola südlich des Dominikanerklosters und in Sv. Ivan, am südlichen Stadtrand, sind ebenfalls einige sehr schöne Werke zu bewundern. Neben Sv. Ivan, dem ehemaligen Bischofssitz, gibt es auch eine kleine Ausgrabung mit Funden aus verschiedenen Jahrhunderten und Reste der ehemals die Stadt umgebenden Zyklopenmauer. Das Faros Museum zeigt das Leben der Bewohner in den verschiedenen Epochen. Nördlich von Starigrad beginnt der Weg auf die sehr ursprüngliche Halbinsel Kabal, der bis zum Leuchtturm führt. Die Landzunge bietet einsame Buchten und unberührte Natur. Beim Ager–Feld handelt es sich um einen 6 km lange fruchtbare Ebene die bis Vrboska reicht und seit der Antike parzelliert ist.

Vrboska
Einstiger Hafen von Vrbanj, heute ein gemütlicher kleiner Ort, der durch seine Bauweise entlang von Kanälen und gesäumt von kleinen Steinbrücken ein wenig an Venedig erinnert. Die Kirche Sv. Lovro ist schon alleine von ihrer Bauweise her eine Besonderheit. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde zur Türkenabwehr als Festungskirche errichtet, beherbergt außerdem eine wertvolle Gemäldesammlung,. Es gibt auch ein kleines Fischereimuseum und eines der ältesten Kirchlein der Insel, Sv. Petar, direkt am Meer.

Jelsa
Früher Schiffsbauzentrum, heute beliebter Touristenort. Entlang der Hafenpromenade viele kleine Geschäfte die sehr gutes Olivenöl, Honig und Wein aus der Region anbieten. Oberhalb von Jelsa ist das wohl berühmteste antike Bauwerk der Insel zu bewundern — der griechische Wachturm Tor. Der Weg führt hinter der Maria-Heil-Kirche oberhalb von Jelsa durch die Macchia und ist immer wieder mit Schildern angeschrieben. Dauer einfach ca. 2 Stunden.Nur ca. 15 Minuten davon entfernt liegt die ehemalige Römerburg Grad (Galesnik).

Humac und Grapceva Spilja
Etwa 10 Kilomter ostwärts von Jelsa führt die Straße hinauf nach Humac. Die ehemalige Hirtensiedlung wird heüte während der Erntezeit von Weinbauern wieder genutzt. Der Ort steht unter Denkmalschutz, eine Führung kann in der Konoba gebucht werden. Die Konoba selbst bietet biologisch angebaute Köstlichkeiten. Auch die Führung zur Grapceva-Spilja-Höhle wird hier angeboten. Montags geschlossen.

Zavala und die Südostküste
Die Gegend ist Weinbaugebiet mit einigen kleinen beschaulichen Weilern und relativ wenig Tourismus. Erreichbar durch einen einspurigen Tunnel oder von Humac aus über eine Schotterstrasse. Sehr schöne Buchten und guter Blick auf die Insel Scedro.

Kontakt/Anfahrt

Adresse:

Drago Tomic Telefon +49 7256 6491
Bruchstücker 101a Mobil +49 171 2028411
76661 Philippsburg E-Mail: info@vila-drago.com
Germany  

Sie können auch das Formular benutzen, um uns eine E-Mail zu schicken

 
 
 
 
 


Vom Hafen Split (Adresse: TRAJEKTNA LUKA SPLIT d.d., Ulica Gat Svetog Duje 1, 21000, Split) mit Jadrolinija nach Starigrad auf Hvar. Dauer der Fahrt mit der Autofähre ca. 120 Minuten, mit dem Katamaran ca. 60 Minuten.

Bei der Ausfahrt Fährhafen Starigrad nach rechts in Richtung Hvar Stadt abbiegen. Die Fahrt nach Hvar Stadt führt immer geradeaus die Küstenstraße entlang (ca. 15 min, 15 km). Nach dem Passieren des Ortsschildes "Grad Hvar" führt die Straße eine Kuppe hinunter bis zu einer Kreuzung, hier rechts abbiegen in Richtung "Vira". Weiter bis zum Ortsausfahrtschild und nun die linke Straße bergauf fahren (wieder Richtung "Vira" man passiert links die Festung, sowie kurze Zeit später den Hubschrauberlandeplatz und rechts das "Restaurant Panorama"), auf dieser Straße bleiben bis kurz vor "Camping Vira".
Direkt an der Straße nach "Camp Vira" weisen rechts mehrere Schilder auf Appartmenthäuser hin, eines davon auch für Villa Drago. Hier rechts abbiegen und der Straße weitere 5 Minuten folgen.

Die Straße »Uvala Pribinja« geht über in die Straße »Uvala Kalober« und die Villa Drago ist das letzte Haus in der Straße.


Impressum

Verantwortlich als Betreiber dieser Seiten im Sinne § 6 TDG ist:

Drago Tomic
Bruchstücker 101a
76661 Philippsburg
Germany

Telefon: +49 7256 6491
Mobil: +49 171 2028411
E-Mail: info@vila-drago.com

Haftungsausschluss

Vielen Dank

Vielen Dank für Ihr Interesse an Villa Drago.
Wir werden Ihnen bald antworten.